Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Bühl, A5 – Ein Verletzter nach verbotenem Rechtsüberholen

Bühl (ots) – Ein Leichtverletzter und hoher Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Donnerstagmorgen kurz nach 8 Uhr auf der Fahrbahn der A5 in Richtung Karlsruhe. Nach bisherigen Ermittlungen überholte ein 44 Jahre alter Audifahrer kurz vor der Tank- und Rastanlage Bühl zuvor andere Verkehrsteilnehmer verbotenerweise rechts. Als er zurück auf die linke Spur wechseln wollte, übersah der Mann einen dort fahrenden Markengefährten, der gerade im Begriff war auf die mittlere Spur zu wechseln. Durch den Zusammenstoß wurde der Audi des 26-Jährigen zunächst nach links in die Betongleitwand abgewiesen und schleuderte im Anschluss auf den Standstreifen, wo das Fahrzeug nach einem Überschlag zum Liegen kam. Der Mittzwanziger verletzte sich dabei leicht. Durch den Unfall, bei dem ein Schaden von etwa 50.000 Euro entstand, kam es zu Behinderungen und kurzen Sperrungen der einzelnen Fahrspuren in Richtung Karlsruhe. Die Beamten des Autobahnpolizeireviers Bühl haben die Ermittlungen gegen den 44 Jahre alten Audi-Lenker aufgenommen. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige.

/rs

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/3914656