Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Bühl – Verkehrskontrolle führt zur Blutentnahme

Anzeige

Bühl (ots) – Die Verkehrskontrolle durch Beamte des Polizeireviers Bühl am Dienstagabend hat für einen 19 Jahre alten Autofahrer vermutlich unangenehme und kostenintensive Folgen. Kurz nach 23 Uhr fiel den Polizisten auf ihrer Fahrt entlang der Hauptstraße der Audi des Mannes auf, der mutmaßlich beim Erkennen des Streifenwagens die Fahrtrichtung änderte. Der ursprünglich aus der Geppertstraße kommende und im Anschluss auf der Hauptstraße in Richtung Norden fahrende Audi wechselte sofort in die Carl-Netter-Straße, als ihm der Streifenwagen entgegenkam. Dies weckte bei den Beamten das Interesse, den Grund für dieses abrupte Fahrmanöver zu ergründen. Bei der Kontrolle wies der junge Mann Anhaltspunkte für einen vorangegangenen Betäubungsmittelkonsum vor. Ein Schnelltest verlief dabei positiv auf THC. Nach einer im Anschluss im Klinikum entnommenen Blutprobe musste der 19-Jährige sein Fahrzeug stehen lassen. Ihn erwarten unter anderem ein empfindliches Bußgeld und ein Fahrverbot.

/rs

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781/21-1211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4372154