Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Bundespolizei stellt falschen Führerschein und jede Menge Zigaretten sicher

Anzeige

Kehl Karlsruhe (ots) – Beamte der Bundespolizei haben am 19. März bei Kontrollen in einem Fernreisezug von Straßburg nach Karlsruhe, einen 24-jährigen Moldauer sowie einen 37-jährigen Rumänen angetroffen.

Der 24-Jährige konnte sich nicht ausweisen, er war lediglich im Besitz eines moldauischen Führerscheins. Dieser stellte sich nach genauer Inaugenscheinnahme allerdings als Fälschung heraus. Zudem hatte er in seinem Reisegepäck über 6000 Zigaretten von Frankreich nach Deutschland gebracht. Der falsche moldauische Führerschein sowie die Zigaretten wurde sichergestellt, ihn erwartet nun eine Anzeige und er musste nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder zurück nach Frankreich. Sein 37-jähriger Begleiter hatte 4000 Zigaretten in seinem Reisegepäck. Auch diese wurde sichergestellt und der Zoll ermittelt nun in beiden Fällen wegen eines Verstoßes gegen die Abgabeordnung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Offenburg
Dieter Hutt
Telefon: 0781/9190-103
E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de
https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/75292/4223754