Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Bundespolizei stellt Urkundenfälschung fest

Anzeige

Kehl (ots) – Beamte der Bundespolizei haben gestern Abend im Bahnhof in Kehl einen falschen sapnischen Ausweis sichergestellt. Mit diesem wies sich ein 54-jähriger Tunesier den Beamten gegenüber aus. Recherchen ergaben, dass er kurz zuvor mit der Tram aus Straßburg nach Kehl gekommen war. Das spanische Dokument hatte er, eigenen Angaben zufolge, für 70 Euro in Straßburg gekauft, um damit nach Deutschland reisen zu können. Bei der Durchsuchung der Person konnte eine deutsche Duldung sowie eine Kleinmenge Cannabisharz aufgefunden werden. Der falsche spanische Ausweis, die Duldung sowie die aufgefundenen Drogen wurde sichergestellt. Den 54-Jährigen erwarten nun Anzeigen wegen Urkundenfälschung sowie wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. Er bekam die Auflage, sich umgehend bei der Ausländerbehörde zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Offenburg
Ramona Fidan
Telefon: 0781/9190-103
E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de
https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/75292/4292669