Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Calw-Altburg – Warnung vor Betrügern, Polizei sucht weitere Geschädigte

Anzeige

Calw (ots) – Über das Osterwochenende waren im Landkreis Calw Betrüger unterwegs, die privaten Haushalten ihre Dienste anboten. Tatsächlich aber liefern die aus dem irischen Raum stammenden Männer minderwertige, unprofessionelle Arbeit ab und bereichern sich dabei auf betrügerische Weise.

So wurde am Samstagmittag eine 79-Jährige an ihrer Haustüre in Calw von einem Mann angesprochen, der ihr anbot, zusammen mit seinen Arbeitern die Hofeinfahrt für 50 Euro zu reinigen. Bei der Arbeitsausführung wurde der betagten Dame mitgeteilt, dass es sich bei dem vereinbarten Preis um 50 Euro pro bearbeiteten Quadratmeter handeln würde und diese deshalb für die erbrachten Leistungen insgesamt 2.500 Euro bekämen. Als die Frau ihm mitteilte, dass sie gar nicht so viel Geld zu Hause habe, wurde sie derart bedrängt, dass sie gemeinsam mit dem Wortführer zur Bank fuhr und dort 2.000 Euro abhob. Nachdem sie dem Mann das Bargeld übergab, fuhr sie alleine zu ihrem Haus zurück, von wo sich bereits die Arbeiter entfernt hatten, ohne die angekündigte Arbeit zu beenden. Die Männer waren mit einem Kastenfahrzeug geflüchtet, konnten aber im Zuge einer sofort eingeleiteten Fahndung am Orsteingang von Calmbach festgestellt und kontrolliert werden. Bei den fünf Männern wurde das betrügerisch erlangte Bargeld der 79-Jährigen sichergestellt. Die zwischenzeitlich identifizierten alle aus Irland stammenden Männer waren in einem weißen Kastenwagen mit irischer Zulassung unterwegs. Wer selbst Geschädigter dieser Männer wurde, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Calw, unter Telefon 07051 1610, zu melden.

Frank Otruba, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3906933