Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Diebstahlserie auf der Strecke zwischen Basel und Mannheim – Die Bundespolizei bittet um Hinweise

Anzeige

Karlsruhe (ots) – Am Samstag in der Zeit von 06:00 Uhr bis 14:00 Uhr ereigneten sich in Zügen zwischen Basel und Mannheim gleich mehrere Diebstähle zu denen nun Zeugen gesucht werden.

Der erste Vorfall ereignete sich im ICE 1185 auf der Strecke von Basel nach Mannheim. Dort wurde einer 74-jährigen Deutschen Bargeld in Höhe von 400 Euro entwendet. Der Vorfall ereignete sich gegen 11:30 Uhr und wurde bemerkt, als die 74-Jährige einen Kaffee im Bordrestaurant kaufen wollte. Der nächste Diebstahl ereignete sich nur kurze Zeit später im selben Zug. Hierbei wurden einem 62-jährigen Mann aus der Schweiz 300 Euro Bargeld aus seinem Geldbeutel entwendet. Dieser befand sich in einem Rucksack und war über ihm in der Gepäckablage platziert.

Zwei weitere Vorfälle wurden im IC 469 auf der Strecke zwischen Freiburg und Basel bekannt. Hier wurden den Geschädigten unter anderem die Mobiltelefone und Bargeld entwendet. In beiden Sachverhalten ermittelt die Bundespolizei Weil am Rhein.

In keinem der Fälle konnten die Geschädigten Angaben zu Täter oder Tathergang machen. Zeugen werden daher gebeten, sich unter 07628-80590 bei der Bundespolizei Weil am Rhein, unter 0721-120160 direkt bei der Bundespolizei Karlsruhe oder bei jeder örtlichen Polizeidienststelle zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Daniela Barg
Telefon: 0721 12016 – 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de
www.polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116093/4119960