Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

(Enzkreis)Höfen an der Enz – Polizei sucht von Kleintransporter gefährdete Fahrzeugführer

Höfen an der Enz (ots) – Nach der Alkoholfahrt des 35 Jahre alten Fahrers eines Kleintransporters bei Höfen an der Enz am Donnerstag gegen 19.25 Uhr sucht der Polizeiposten Bad Wildbad noch einen Fahrzeugführer, der zur Vermeidung eines Unfalls ausweichen musste.

Bisherigen Feststellungen zufolge fuhr der Fahrer des Klein-Lkws am Donnerstagabend auf der Landesstraße 343 aus Richtung Schömberg nach Höfen und war währenddessen mehrfach auf den Seitenstreifen sowie auf die Gegenfahrbahn geraten. Mindestens zwei Verkehrsteilnehmer, die von Höfen in Richtung Schömberg-Langenbrand unterwegs waren, mussten bremsen und ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern.

Diese Feststellungen hatte ein hinterherfahrender Busfahrer getroffen. Bei einer kurzen Pause der beiden Insassen des betreffenden Transporters, kurz vor Höfen, nutzte der Zeuge die günstige Gelegenheit und zog den Fahrzeugschlüssel ab, um die Weiterfahrt zu unterbinden. Anschließend wartete er das Eintreffen der alarmierten Polizei ab. Schließlich ergab ein Alkoholtest bei dem aus Polen stammenden Fahrer einen Wert von 1,42 Promille. Sein polnischer Führerschein wurde in Verwahrung genommen und die Beamten erhoben bei dem Mann eine Blutprobe.

Im Nachgang meldete sich eine gefährdete Autofahrerin bei der Polizei. Zumindest eine weitere gefährdete Person wird noch gesucht. Sie wird gebeten, sich beim Polizeiposten Bad Wildbad unter 07081/93900 zu melden.

Ralf Minet, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3892814