Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Offenburg

Ettenheim, B3: Bilanz nach Großkontrolle

Anzeige

Rund 50 Beamte der Polizeipräsidien Offenburg, Freiburg und des Polizeipräsidiums Einsatz haben am Dienstag anlässlich der Bekämpfung von Wohnungseinbrüchen im Raum Lahr insgesamt 181 Fahrzeuge und 231 Personen genauer unter die Lupe genommen.

Kontrolliert wurde zwischen 14 Uhr und 19.30 Uhr in beide Fahrtrichtungen der B 3 im Bereich der Einmündung zur K 5348. Neben mehreren Ordnungswidrigkeitenanzeigen, unter anderem wegen nicht angelegter Sicherheitsgurte und Fahrens unter Drogen oder Alkoholeinfluss, müssen nun auch einige der kontrollierten Personen mit Strafanzeigen rechnen. Hierbei handelte es sich unter anderem um Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, einen Verstoß gegen das Waffengesetz und einen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Als die Beamten den 25-jährigen Lenker eines Mofas kontrollieren wollten, setzte dieser seine Fahrt zuerst unbeirrt fort und ignorierte die Signale der Polizisten. Der Mittzwanziger flüchtete durch mehrere Feldwege, bis er schließlich alleinbeteiligt stürzte und die Beamten die möglichen Gründe für das schnelle Entfernen des Verkehrsteilnehmers in Erfahrung bringen konnten. Der junge Mann hatte nicht nur eine geringe Menge Betäubungsmittel bei sich, sondern hatte sein nicht mit dem nötigen Versicherungsschutz ausgestattetes Zweirad auch ohne die dafür nötige Fahrerlaubnis gesteuert. ots/BNN