Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Ettenheim – Hoher Sachschaden nach Fahrzeugbrand

Anzeige

Ettenheim (ots) – Die Sachschäden nach einem Fahrzeugbrand am frühen Donnerstagabend auf einem Parkplatz in der Straße ´Auf den Espen´ gehen in die Zehntausende. Eine Zeugin hatte um 18.48 Uhr ein dort brennendes Auto gemeldet. Beim Eintreffen der hinzugerufenen Wehrleute konnte der zwischenzeitlich im Vollbrand stehende Mercedes zwar schnell gelöscht werden, ein Übergreifen der Flammen auf vier in unmittelbarer Nähe abgestellte Fahrzeuge war jedoch nicht mehr zu verhindern. Die bisherigen Ermittlungen lassen auf Brandstiftung schließen.

Die Beamten der Kripo haben die Ermittlungen aufgenommen und prüfen auch, ob das Feuer mit einem Fahrzeugbrand am Dienstagmittag auf dem Langenhard und möglicherweise auch mit der zurückliegenden Brandserie in der südlichen Ortenau in Verbindung steht. Zwischen September 2017 und April dieses Jahres wurde bei insgesamt 33 Fahrzeugbränden ein Sachschaden in Höhe von insgesamt über 250.000 Euro verursacht. Ob ein am Dienstagabend gemeldeter Brand eines VW-Golf in Kippenheim mutwillig entfacht wurde ist noch unklar – ein technischer Defekt wird hier nicht ausgeschlossen.

/pb

Ursprungsmeldung vom 25.09.2018, 10:08 Uhr POL-OG: Lahr, Sulz, Kippenheim – Ermittlungen nach Fahrzeugbränden

Lahr, Sulz, Kippenheim – Nach dem Brand zweier Autos in Lahr, Sulz und Kippenheim im Verlauf des Montags sind die Ursachen der beiden Feuer mit einem Gesamtschaden in Höhe von mehreren Zehntausend Euro noch unklar. Erstmals meldete ein Zeuge den Brand eines VW Golf gegen 12.20 Uhr auf dem Parkplatz eines Freizeithofes auf dem Langenhard. Nach dem Eintreffen der verständigten Rettungskräfte konnte das Feuer zwar schnell bekämpft, ein Totalschaden jedoch nicht mehr verhindert werden. Ein ähnliches Bild bot sich den eintreffenden Beamten sechs Stunden später in der Straße ´Haselstaude´ in Kippenheim. Dort ging ein von einer Spaziergängerin abgestellter VW-Golf gegen 18.15 Uhr in Flammen auf. Die Ermittlungen der Beamten des Polizeireviers Lahr und der Kripo sind in beiden Fällen noch nicht abgeschlossen. Brandstiftungen können nicht ausgeschlossen werden.

/pb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4074635