Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Ettlingen – 20-Jähriger attackiert Vater mit Messer

Anzeige

Ettlingen (ots) – Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Karlsruhe:

Ein mutmaßlich unter Drogen stehender 20-Jähriger hat am Sonntag gegen 04.40 Uhr den in der gemeinsamen Ettlinger Wohnung lebenden 55 Jahre alten Vater mit einem Messer angegriffen. Der Verletzte konnte noch selbst die Polizei verständigen. Er kam anschließend unter Einsatz eines Rettungsteams mit Notarzt in ein Krankenhaus. Lebensgefahr besteht inzwischen nicht mehr.

Wie die bisherigen Ermittlungen ergeben haben, wurde das im Bett liegende Opfer durch die Messerattacke überrascht und trug Verletzungen am Oberkörper und im Halsbereich davon. Sein unter dringendem Tatverdacht stehender Sohn war zunächst wohl geflüchtet, konnte aber von Beamten des Polizeireviers Ettlingen nach seiner Rückkehr im Nahbereich der Wohnung vorläufig festgenommen werden. Bei ihm wurde eine Blutprobe erhoben.

Die Kriminalpolizei Karlsruhe hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe hat gegen den beschuldigten Deutschen am Montag wegen versuchten Totschlages die einstweilige Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus beantragt, da von einer durch Drogeneinwirkung verursachten psychischen Störung auszugehen ist.

Dr. Tobias Wagner, Erster Staatsanwalt

Ralf Minet, Erster Kriminalhauptkommissar

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4119961