Foto: Hora

Pfullingen

Frau soll Brandanschlag auf Ex-Partner verübt haben

Anzeige

Weil sie in der Wohnung ihres getrennt von ihr lebenden Ehemannes Feuer gelegt haben soll, während dieser schlief, sitzt eine 23 Jahre alte Frau in Untersuchungshaft. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Der 24-jährige Ehemann war Anfang Februar am frühen Morgen durch den Alarm von Rauchmeldern wach geworden.

In seiner Wohnung in Pfullingen (Kreis Reutlingen) brannte es an mehreren Stellen. Er konnte das Feuer noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr löschen, wurde aber leicht verletzt. Es entstand ein Schaden von 5000 Euro. Der Verdacht fiel auf die Ehefrau, die noch einen Wohnungsschlüssel besaß. Die Polizei ermittelt nun wegen schwerer Brandstiftung und versuchten Mordes. dpa/lsw