Falschgeld aus dem Drucker daheim? Das war keine gute Idee. | Foto: Polizei

15.000 Euro aus dem Drucker

Frau will Auto mit selbstgedrucktem Geld kaufen

Anzeige

Dieser Versuch war dann wohl doch etwas zu plump: In Kaiserslautern wollte eine 20-jährige Frau einen 15. 000 Euro teuren Wagen in bar mit Falschgeld bezahlen. Bereits der Verkäufer bemerkte jedoch den Schwindel und informierte die Polizei.

Besonders schwer war es nicht, die Fälschung zu bemerken: Die Beamten stellten in der Wohnung der Frau in Pirmasens fest, dass sie die Blüten mit einem handelsüblichen Tintenstrahldrucker ausgedruckt hatte. Weitere 13. 000 Euro lagen bereits ausgedruckt bereit, um die große Shopping-Tour fortzusetzen.