Symbolbild. | Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Alkohol am Steuer

Auto stürzt bei Friesenheim Abhang hinunter

Anzeige
Bei einem Unfall am Sonntagabend in der Nähe von Friesenheim ist ein Mann schwer verletzt worden, ein zweiter wurde leicht verletzt. Dies teilt die Polizei mit. Der leicht verletzte Fahrer steht unter Verdacht, betrunken am Steuer gesessen zu sein.

Nach Angaben der Polizei verlor der 55-jährige Fahrer am Sonntagabend gegen 18.30 Uhr in einer Linkskurve in den Reben nördlich von Friesenheim  die Kontrolle über sein Auto – laut Behörde, weil er betrunken und zu schnell unterwegs gewesen sei.

Abhang hinuntergerutscht

Das Auto, in dem neben dem 55-jährigen Fahrer ein gleichaltriger Beifahrer saß, rutschte einen drei bis vier Meter tiefen Abhang hinunter. Schließlich blieb er auf der Seite liegen. Der Beifahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer kam mit leichten Blessuren davon und musste nicht behandelt werden, meldet die Polizei. Ein erster Alkoholtest zeigte aber einen Wert über einem Promille an, deshalb musste er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

Jetzt kommt ein Strafverfahren

Der verunfallte Mercedes wurde abgeschleppt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 12.000 Euro und geht von einem Totalschaden aus. Der Führerschein des Fahrers wurde vorerst eingezogen. Den 55-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung.

(ots/bnn)

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4021618