Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

FW-KA: Schwerer Verkehrsunfall auf der B 35

Anzeige

Karlsruhe (ots) – Am Freitagmorgen kam es auf der B 35 zwischen der Abfahrt „ATU“ und Bretten Mitte zu einem schweren Verkehrsunfall. Aus bislang unbekannter Ursache kam ein Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem entgegenkommenden Fahrzeug frontal zusammen. Hierbei wurden alle 6 Insassen verletzt, hiervon 4 Personen schwer, eine lebensgefährlich sowie eine leichtverletzte Person. Durch den Aufprall wurde eine Person so schwer eingeklemmt, dass sie mit hydraulischen Rettungsgerät befreit werden musste. Im Anschluss wurden die verletzten Personen in die umliegenden Krankenhäuser nach Bretten, Mühlacker, Sinsheim, Bruchsal und Karlsruhe gebracht.

Die Feuerwehr Bretten war mit den Abteilungen Bretten, Diedelsheim und Rinklingen mit insgesamt 6 Fahrzeugen und 37 Mann unter der Leitung von Karl-Heinz Leichle im Einsatz.

Das DRK war unter der Leitung von OrgL J. Weber mit insgesamt 6 RTW, 4 NEF, der Notfallhilfe mit insgesamt 25 Einsatzkräften vor Ort.

Die Polizei Bretten war mit mehreren Streifen vor Ort. Der Verkehrsdienst hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Die Strecke bleibt noch für unbestimmte Zeit gesperrt.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe
Pressestelle
Andreas Bimmler
Telefon: 0721 / 936 840 40
E-Mail: feuerwehr.pressestelle.kfvka5@gmx.de
Internet: http://www.kfv-ka.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell