Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Gechingen – Ein Schwer- und zwei Leichtverletzte nach Frontalzusammenstoß

Anzeige

Gechingen (ots) – Nach einem Frontalzusammenstoß am Mittwoch gegen 17.55 Uhr auf der Althengstetter Straße (K4308) nahe Gechingen waren ein Schwer- und zwei Leichtverletzte sowie ein Gesamtschaden von 20.000 Euro die Bilanz.

Nach den Feststellungen des Verkehrskommissariats Pforzheim war ein polnischer Pkw-Fahrer von Althengstett kommend in Richtung Gechingen unterwegs. Aus unklarer Ursache kam er von seiner Fahrspur ab und stieß mit einem in Gegenrichtung fahrenden 80-jährigen Autofahrer frontal zusammen. Während er und der 80-jährige Unfallkontrahent mit leichteren Verletzungen unter Einsatz zweier Rettungsteams mit Notarzt in Kliniken kamen, musste der 61 Jahre alte Beifahrer des mutmaßlichen Verursachers per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Lebensgefahr bestehe aber nicht.

Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die Strecke war von 18.15 Uhr bis gegen 19.10 Uhr voll gesperrt. Danach war eine Fahrspur wieder befahrbar bis zur kompletten Streckenfreigabe ab 20.05 Uhr.

Zur Unterstützung war auch die Freiwillige Feuerwehr aus Gechingen mit sieben Kräften im Einsatz.

Ralf Minet, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4296205