Die Polizei bittet um Hinweise zu den Tätern. | Foto: Tanja Rastätter

Vier Täter gesucht

Gefährliche Körperverletzung durch unbekannte Täter am Karlsruher Hauptbahnhof

Anzeige

Am Sonntagabend gegen 17.10 Uhr erhielt die Bundespolizei Karlsruhe Kenntnis von einer gefährlichen Körperverletzung im Bereich des McDonald’s am Hauptbahnhof. Vier bislang unbekannte, männliche Täter schlugen dabei nach bisherigen Erkenntnissen auf einen 18-Jährigen Geschädigten ein.

Der junge Mann war zuvor in Begleitung mehrerer Personen vom Faschingsumzug in Ittersbach nach Karlsruhe gefahren. Dort suchte er gemeinsam mit seinen Begleitern das Schnellrestaurant auf. In Folge eines Remplers kam es zwischen einem Tatverdächtigen und dem 18-jährigen Geschädigten zu Beleidigungen und einer ersten körperlichen Auseinandersetzung durch beide Parteien.

Der Auseinandersetzung schlossen sich drei weitere Tatverdächtige an, indem sie den Geschädigten in die Bahnhofshalle drängten und weiter mit Fäusten auf ihn einschlugen. Um die Auseinandersetzung zu unterbinden, schritten zwei Begleiter des Geschädigten ein und wurden im Zuge dessen leicht verletzt. Der 18-Jährige selbst erlitt Schürf- und Platzwunden am Kopf und wurde in ein städtisches Krankenhaus gebracht.

Hinweise erbeten

Die Bundespolizei bittet Personen, die Hinweise zu den Tatverdächtigen oder zur Tat selber geben können, sich telefonisch unter 0721 120160 zu melden. Des Weiteren können Hinweise bei jeder örtlichen Polizeidienststelle abgegeben werden.

ots