Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Anzeige

Karlsruhe (ots) – (KA) Karlsruhe – Drei Männer nach versuchtem Zigarettenautomatenaufbruch in Untersuchungshaft

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wurden am Dienstagnachmittag zwei 31 und 37 Jahre alte Albaner sowie ein 30-jähriger Kosovare dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehle gegen die Männer erließ. Den Beschuldigten wird versuchter besonders schwerer Diebstahl vorgeworfen. Sie sollen am frühen Montagmorgen versucht haben, einen Zigarettenautomaten in der Durmersheimer Straße aufzuflexen. Ein Zeuge verständigte kurz nach 01.00 Uhr die Polizei, da er in Höhe des TÜV Süd Personen beobachtet habe, die an einem Pkw Flexarbeiten durchführen würden. Die entsandten Streifen trafen dort zwei der Männer an. Der dritte Beschuldigte konnte auf der Durmerheimer Straße kontrolliert werden. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass an dem Bügelschloss des Automaten Aufbruchspuren festzustellen waren. Weiterhin wurden neben dem Automaten Aufbruchswerkzeug sowie eine Taschenlampe aufgefunden. In einem vor dem Automaten abgestellten Pkw fanden die Beamten weiteres Werkzeug. Derzeit wird geprüft, ob die Männer für weitere, gleichgelagerte Straftaten verantwortlich sein könnten.

Dr. Tobias Wagner, Staatsanwaltschaft Karlsruhe Dieter Werner, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3956478