Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe – Zweigstelle Pforzheim – und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Anzeige

Pforzheim (ots) – (PF) Pforzheim – 50-Jähriger in Untersuchungshaft

Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe – Zweigstelle Pforzheim – erwirkte am Dienstagnachmittag beim zuständigen Haftrichter des Amtsgerichts Pforzheim den Erlass eines Haftbefehls gegen einen 50-Jährigen. Dem Beschuldigten wird u. a. tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, vorsätzliche Körperverletzung sowie versuchte Körperverletzung vorgeworfen. Am Montagnachmittag war die Polizei wegen eines ungebetenen Badegastes ins Wartberg Freibad gerufen worden. Dort trafen die Beamten auf den 50-jährigen Tatverdächtigen, welcher sich unkooperativ verhielt und die Angabe seiner Personalien verweigerte. Um das ihm erteilte Hauverbot durchzusetzen, sollte der 50-Jährige das Bad verlassen. Da er sich aggressiv zeigte, wurde er an den Armen ergriffen und zum Ausgang gebracht. Dem Tatverdächtigen wird vorgeworfen, sich hiergegen derart heftig gewehrt zu haben, dass ihm Handschließen angelegt werden mussten. Beim Transport zum Dienstfahrzeug soll er versucht haben, nach den Polizeibeamten zu treten und diese zu bespucken. Auf der Wache soll der Tatverdächtige Widerstand gegen die Abnahme seiner Effekte geleistet und hierbei einen Polizeibeamten leicht verletzt haben.

Regina Schmid, Staatsanwaltschaft Karlsruhe – Zweigstelle Pforzheim Dieter Werner, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4360060