Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe – Zweigstelle Pforzheim – und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Pforzheim (ots) – (PF) Pforzheim – Nach Auseinandersetzung mit Messer – Tatverdächtiger stellt sich der Polizei – Bezug zu unserer Meldung vom 11.04.2018, 20:13 Uhr

Nach der Auseinandersetzung zwischen zwei Männern am Mittwochnachmittag in der Merianstraße, bei der ein 38-jähriger Mann durch ein Messer verletzt wurde, hat sich der zunächst flüchtige, 26-jährige Tatverdächtige am Donnerstag der Polizei gestellt. Zwischenzeitlich hatte sich während der medizinischen Versorgung seines 38-jährigen Opfers ergeben, dass, entgegen der ersten Annahme, eine lebensgefährliche Verletzung vorlag. Nach einer erfolgreichen Operation ist der Mann jedoch außer Lebensgefahr.

Der 26-jährige deutsch-türkische Tatverdächtige befindet sich momentan in polizeilichem Gewahrsam und wird morgen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Pforzheim dem zuständigen Haftrichter vorgeführt werden.

Dr. Bernhard Ebinger, Staatsanwaltschaft Karlsruhe – Zweigstelle Pforzheim

Florian Herr, Polizeipräsidium Karlsruhe

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3915152