Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Hornberg – Festnahme nach Messerangriff

Anzeige

Hornberg (ots) – Ein Treffen von zwei Männern endete am Montagabend mit einem Schwerverletzten, einer groß angelegten Fahndung und der Festnahme des flüchtigen Angreifers. Zwei Männer vereinbarten am späten Montagabend ein Treffen unter dem Bahn-Viadukt. Gegen 22.45 Uhr wurde der Ältere von beiden von seinem Gegenüber durch einen Messerstich in den Bauch verletzt. Der Angreifer flüchtete daraufhin in einem dunklen Pkw. In die polizeiliche Fahndung waren neben Einsatzkräften aus Haslach und Offenburg auch Polizeistreifen aus den benachbarten Polizeipräsidien Tuttlingen und Freiburg eingebunden. Gegen 23.30 Uhr konnte im Bereich Gengenbach ein BMW kontrolliert werden. Eine Überprüfung der Insassen ergab, dass der 18-jährige Mann auf dem Beifahrersitz mit der Attacke in Hornberg in Verbindung zu bringen war. Ihm wurde daraufhin die vorläufige Festnahme erklärt. Parallel zu den Fahndungsmaßnahmen wurde der 20-jährige Schwerverletzte nach der notärztlichen Erstbehandlung in eine Klinik nach Villingen-Schwenningen eingeliefert und dort operiert. Warum es zu der Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern gekommen war, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Gegen den 18 Jahre alten Mann wird wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt, er wurde inzwischen wieder auf freien Fuß gesetzt.

/ks

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4095688