Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Mitfahrer gesucht

Iffezheim: Großeinsatz nach Motorradunfall

Ein Motorradfahrer zog sich nach einem Verkehrsunfall am späten Mittwochabend schwere Verletzungen zu. Der 57-Jährige war laut Polizei Offenburg auf der L75 von Rastatt kommend in südliche Richtung unterwegs, als er kurz vor 23 Uhr nach rechts auf die L78b in Richtung Wintersdorf einfahren wollte.

Was war passiert?

Vermutlich dürfte hierbei die nicht angepasste Geschwindigkeit des Zweiradlenkers in Kombination mit der feuchten Fahrbahnoberfläche dafür gesorgt haben, dass der Mann in der Rechtskurve die Kontrolle über seine Maschine verlor und von der Straße abkam. Im Zuge des anschließenden Sturzes zog er sich schwere Verletzungen zu, die nach einer ersten notärztlichen Versorgung vor Ort in einem örtlichen Krankenhaus stationär behandelt werden mussten. Lebensgefahr besteht nach derzeitigem Stand der Erkenntnisse nicht.

Zweiter Helmfund sorg für Großeinsatz

Da an der Unfallstelle ein zweiter Motorradhelm aufgefunden wurde und der Unfallfahrer zunächst nicht ansprechbar war, konnten die Einsatzkräfte des Autobahnpolizeireviers Bühl sowie der Feuerwehr Rastatt zunächst nicht ausschließen, ob ein möglicher Sozius in den Unfall verwickelt war. Dies konnte jedoch nach einer gründliche Absuche der Umgebung durch einen angeforderten Polizeihubschrauber ausgeschlossen werden. An dem Motorrad entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro.

 

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/3903927