Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Iffezheim – Großkontrolle am Grenzübergang

Anzeige

Iffezheim (ots) – Mehrere Anzeigen sind das Ergebnis einer Großkontrolle zur Bekämpfung der Drogen- und Eigentumskriminalität, sowie der Unfallursachen Alkohol und Drogen am Dienstag unter Federführung der Verkehrspolizeidirektion Baden-Baden und des Autobahnpolizeireviers Bühl. Gemeinsam mit deren Sicherheitspartnern der Bundespolizei, der Polizeidirektion Landau, Polizeihundeführern des Polizeipräsidiums Offenburg und Kollegen der französischen Gendarmerie wurden am Grenzübergang Iffezheim über 120 Personen und 75 Fahrzeuge kontrolliert. Rund ein Dutzend Anzeigen wegen Fahrens unter Drogeneinfluss und Besitz von Betäubungsmitteln, sowie ein Verstoß gegen das Waffengesetz standen am Ende in den Protokollen. Ein 23 Jahre alter Ford-Fahrer, bei dem nach deutlichen Anzeichen vorherigen Drogenkonsums ein Urintest diesen Verdacht bestätigte, widersetzte sich gegen 13 Uhr der anschließenden Blutentnahme. Deutlich gab er den Beamten gegenüber zu verstehen, dass er diese nicht mitmachen werde und erhob bedrohend seine Arme und stieß einen Beamten. Als die Maßnahme schließlich mit Zwang durchgesetzt wurde, beleidigte er die Beamten mit Kraftausdrücken. Bei einer Fahrzeugdurchsuchung konnte überdies eine kleinere Menge Marihuana aufgefunden werden. Neben Strafanzeigen wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung, muss er sich auch mit Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und Fahrens unter Drogeneinfluss auseinandersetzen.

/rs

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 – 211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4294886