Cent-Münzen
Der Mesner der Karlsruher St. Stephanskirche wurde am Montagnachmittag auf einen dreisten Dieb aufmerksam, als er beobachtete, wie ein 48-Jähriger mit Hilfe einer aus Klebeband und Kabelbinder gebastelten Vorrichtung Bargeld aus zwei Opferstöcken "angelte". | Foto: Rolf Vennenbernd/Illustration

Sankt Stephan

Karlsruhe: Dreister Dieb bedient sich aus zwei Opferstöcken

Anzeige

Der Mesner der Karlsruher St. Stephanskirche wurde am Montagnachmittag auf einen dreisten Dieb aufmerksam, als er beobachtete, wie ein 48-Jähriger mit Hilfe einer aus Klebeband und Kabelbinder gebastelten Vorrichtung Bargeld aus zwei Opferstöcken „angelte“.

Bereits in den Vormonaten kam dem Mesner der Verdacht, dass ein Unbekannter bereits mehrfach Bargeld aus den Opferbehältnissen entwendet hatte, da ihm in mehreren Spendenkassen Rückstände von doppelseitigem Klebeband aufgefallen waren. Nachdem der Mesner den 48-Jährigen nun bei seinem jüngsten Diebstahl beobachtet hatte, informierte er die Polizei, die den Dieb noch vor dem Verlassen der Kirche festnehmen konnte. Bei der Durchsuchung des Mannes konnten circa 50 Euro Bargeld sowie das Diebeswerkzeug aufgefunden und sichergestellt werden.

ots/BNN