demenz | Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Karlsruhe – 11 km Stau nach Verkehrsunfall auf BAB 5

Anzeige

Karlsruhe (ots) – Zu einem Verkehrsunfall kam es am Mittwochmorgen auf der Bundesautobahn 5, Fahrtrichtung Norden, kurz vor der Anschlussstelle Bruchsal. Hierbei wurde eine Frau verletzt.

Laut Zeugenaussagen fuhr ein 73 Jahre alte Kia-Fahrer, gegen 07:45 Uhr, mit wesentlich höherer Geschwindigkeit auf dem linken Fahrstreifen der A 5. Ohne seine Geschwindigkeit zu verringern, wechselte der Unfallverursacher auf den mittleren Fahrstreifen um anschließend auf den rechten Fahrstreifen zu wechseln. Hierbei kollidierte er mit dem linken Fahrzeugheck der 38-jährigen Peugeot-Fahrerin. In der Folge wurde das Fahrzeug nach rechts in die Schutzplanken abgewiesen. Der Unfallverursacher schleuderte durch die Kollision in die beginnende Betonschutzwand, stieg dort auf und rutsche an der Schutzwand entlang bis das Fahrzeug letztendlich auf der Seite zum Stehen kam. Hierbei kollidierte der Kia mit einem weiteren Skoda. Nachdem der Rettungsdienst eingetroffen war und die Frau durch einen Notarzt erstversorgt wurde, flog ein Rettungshubschrauber die Frau in ein Krankenhaus. Zur Klärung, ob bei dem Fahrzeug des Unfallverursachers ein technischer Defekt vorlag wurde der Pkw beschlagnahmt.

Der Sachschaden wird auf 35.000 Euro geschätzt.

Zur Unfallaufnahme musste der mittler sowie rechte Fahrstreifen gesperrt werden, wodurch ein Rückstau von zeitweise bis zu elf Kilometer entstand.

Marion Kaiser, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666 1111 E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4518410 OTS: Polizeipräsidium Karlsruhe

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4518410