Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Karlsruhe – 13-Jähriger angefahren und leicht verletzt – Polizei sucht Zeugen

Anzeige

Karlsruhe (ots) – Leichte Verletzungen erlitt am Dienstagmittag ein 13-jähriger Junge in Karlsruhe-Durlach, als er von einem rangierenden Auto angefahren wurde und hierdurch zu Boden stürzte. Die unbekannte Fahrerin des Autos fuhr anschließend davon.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Verkehrspolizei war der 13-Jährige gegen 12:45 Uhr mit einem Tretroller auf dem Gehweg der Karlsruher Allee in westlicher Richtung unterwegs. Auf Höhe der Auer Straße stieg er von seinem Roller ab und lief ein Stück in einer dortigen Parkbucht entlang. Dabei wurde er plötzlich leicht von einem rangierenden Mercedes angefahren, wodurch der Junge zu Boden stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. Das Auto fuhr anschließend aus der Haltebucht heraus, wendete und fuhr in östlicher Richtung davon. Der 13-Jährige musste in der Folge ambulant im Krankenhaus behandelt werden.

Bei dem flüchtigen Pkw soll es sich um einen schwarzen Mercedes Kombi gehandelt haben. Die Fahrerin des Wagens wurde von dem Jungen als etwa 30 Jahre alt mit dunklen, schulterlangen Haaren beschrieben und war mit einer hellen Jacke mit Fleckenmuster bekleidet.

Die Polizei bittet nun Zeugen, die den Unfall beobachtet oder Hinweise auf die gesuchte Autofahrerin haben, sich mit dem Autobahnpolizeirevier Karlsruhe unter 0721/944840 in Verbindung zu setzen.

Florian Herr, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4121697