Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Karlsruhe – 23-jähriger Asylbewerber an einem Tag zweimal auffällig geworden

Anzeige

Karlsruhe (ots) – Die Polizei musste am Mittwoch wegen eines 23-jährigen Asylbewerbers zweimal tätig werden. In einer Unterkunft für Asylbewerber entriss der junge Mann gegen 10.30 Uhr einem 7-jährigen Mädchen ein Mobiltelefon und warf es weg. Nachdem der Vater des Mädchens den Mann zur Rede stellte, kam es zum Gerangel. Bei der Auseinandersetzung wurden Vater und Tochter leicht verletzt. Am gleichen Tag, gegen 19.30 Uhr, fiel der aus Ghana stammende Mann erneut auf. Von einer Brücke über der Bundesstraße 10 warf er einen Gegenstand auf ein unter der Brücke durchfahrendes Auto. Glücklicherweise kam es hierdurch nur zu einer Verschmutzung des Fahrzeugs und keinerlei Beschädigung. Bei der Überprüfung der Örtlichkeit konnten Polizeibeamte beobachten, wie der 23-Jährige einen weiteren Gegenstand auf die Fahrbahn warf. Zu diesem Zeitpunkt befand sich jedoch kein Fahrzeug unter der Brücke. Der leicht alkoholisierte Mann konnte im Anschluss in Gewahrsam genommen werden.

Anna-Katrin Morlock, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4030462