Gefängnis
In der JVA Karlsruhe hat sich ein Insasse das Leben genommen. | Foto: Felix Kästle/Archiv

Abschiedsbrief gefunden

25-Jähriger nimmt sich in JVA Karlsruhe das Leben

Anzeige

Ein 25-jähriger Mann hat sich  in der Nacht zum Mittwoch in einer Zelle der Justizvollzugsanstalt Karlsruhe das Leben genommen. Dies erklären Polizei und Staatsanwaltschaft in einer Pressemitteilung vom Donnerstag.

Der Mann war am 26. Januar 2019 vom Landgericht Karlsruhe wegen versuchter Vergewaltigung zu einer Haftstrafe von drei Jahren verurteilt worden. Die ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben laut Mitteilung keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung. Der Mann habe einen Abschiedsbrief hinterlassen.

Nach Angaben von Staatsanwaltschaft und Polizei sei der Mann im März 2018 festgenommen worden. Der damals 24-Jährige war damals verdächtig, in der Landeserstaufnahmestelle Karlsruhe eine 30-jährige Frau belästigt zu haben.

(ots/BNN)