Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Karlsruhe – 25-Jähriger verletzt sich bei Löschversuchen

Anzeige

Karlsruhe (ots) – Ein 25 Jahre alter Mann zog sich am Dienstag gegen 20 Uhr bei Löschversuchen in der Küche einer in der Wilhelm-Hausenstein-Allee gelegenen Wohnung Verbrennungen zu. Nach den Feststellungen des Polizeireviers Karlsruhe-West ließ der junge Mann eine Pfanne auf dem heißen Herd stehen. Es kam zum Fettbrand von Speiseresten, den er mit Wasser löschen wollte. Dabei schlug ihm eine Stichflamme entgegen, die mittelschwere Brandverletzungen an seiner rechten Hand verursachte. Er kam unter Einsatz eines Rettungsdienstes in ein Krankenhaus.

Schließlich löschte die herbeigeeilte Berufsfeuerwehr die Flammen. Das Mobiliar wurde teils beschädigt und der gesamte Raum war anschließend verrußt. Die Schadenshöhe bleibt noch zu ermitteln.

Ralf Minet, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4096715