Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Karlsruhe – 26-Jähriger leistet Widerstand

Anzeige

Karlsruhe (ots) – Ein 26-Jähriger hat am Montagmittag offenbar grundlos die Besatzung eines Rettungswagens angegriffen und damit die Polizei auf den Plan gerufen. Kurz vor 15 Uhr wurde das Polizeirevier Karlsruhe-West darüber in Kenntnis gesetzt, dass ein Mann in der Rheinstraße Rettungskräfte angegriffen habe und nun auf dem Boden liegend aggressiv herumschreien würde. Den wenig später vor Ort erscheinenden Polizeibeamten bot sich das geschilderte Bild, woraufhin der Mann dazu aufgefordert wurde, sich auf den Bauch zu drehen. Der 26-jährige, offensichtlich psychisch belastete Mann, kam keiner der Aufforderungen nach und sollte mit Handschließen vorläufig gefesselt werden. Daraufhin trat der Mann gezielt nach den Beamten und wehrte sich mit vollem Körpereinsatz. Erst durch den Einsatz von Pfefferspray war es letztlich möglich dem Mann habhaft zu werden und ihn in Gewahrsam zu nehmen. Verletzt wurde keiner der Beteiligten. Warum er zuvor die im Fahrzeug des Rettungswagens sitzende Besatzung angegriffen hat, war nicht zu klären.

Frank Otruba, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4022841