Eine Straßenbahn am Europaplatz.
Eine Straßenbahn am Europaplatz. | Foto: Kevin.B/Wikimedia

Samstag gegen 3 Uhr

Angriff mit Schreckschusswaffe und Fußtritten am Karlsruher Europaplatz

Anzeige

Am frühen Samstagmorgen wurde ein 53 Jahre alter Mann auf dem Europaplatz von zwei Tätern angegangen. Er wurde mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus verbracht.

Der 53-Jährige wurde laut seinen Angaben am Samstag gegen 3 Uhr auf Höhe des Schnellrestaurants am Europaplatz zunächst von einem der Täter vermutlich mit einer Schreckschusswaffe beschossen. Er nahm einen Knall aus der Waffe wahr, wurde jedoch dabei nicht verletzt. Daraufhin attackierte ihn der zweite Täter mit Fußtritten. Selbst auf dem Boden liegend erhielt der Geschädigte noch weitere Tritte, unter anderem gegen den Kopf. Dies wurde auch von Zeugen wahrgenommen.

Auch interessant: Mann ballert mit Schreckschusswaffe aus seinem Fenster mitten in Bietigheim

Hintergründe noch unklar

Die alarmierte Polizeistreife konnte die beiden Täter nicht mehr feststellen. Der 53-Jährige wurde zur näheren Untersuchung vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Zu den beiden Tätern kann bislang lediglich gesagt werden, dass sie zirka 25 bis 30 Jahre alt waren, schwarze Haare und ein arabisches Aussehen gehabt haben. Die Hintergründe zur Auseinandersetzung sind derzeit noch nicht bekannt.

Auch interessant: Schüsse auf Hochzeit: Schreckschusswaffen sicher gestellt

Hinweise gesucht

Das Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung. Personen, die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0721 666-3311 zu melden.

BNN