Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Karlsruhe – Auffahrunfall auf der Autobahn 8 mit drei verletzten Personen

Anzeige

Karlsruhe (ots) – Zu einem Auffahrunfall zwischen drei beteiligten Pkw, bei dem drei Personen leicht verletzt wurden, kam es am Dienstagabend auf der Autobahn 8 zwischen dem Karlsruher Dreieck und der Anschlussstelle Karlsbad. Ein 27-jähriger Renault-Fahrer musste gegen 18.45 Uhr am Ende der Steigung auf dem linken Fahrstreifen verkehrsbedingt stark abbremsen. Ein dahinter fahrender 53-Jähriger erkannte die Situation und kam noch rechtzeitig mit seinem Touran ebenfalls zum Stillstand. Allerdings war dies dem dahinter fahrenden 43 Jahre alten BMW-Fahrer nicht mehr möglich, weshalb er auf den VW auffuhr, welcher durch die Wucht auf den davor stehenden Renault geschoben wurde. Im VW wurden der Fahrer und zwei seiner Mitinsassen im Alter von 45 und 51 Jahren verletzt, die durch das verständigte Deutsche Rote Kreuz in ein Krankenhaus verbracht wurden. Am BMW und am VW entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 14.000 Euro. Am Renault entstand ein Schaden von 3.000 Euro. Alle drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme mussten der linke und mittlere Fahrstreifen gesperrt werden.

Frank Otruba, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4121660