Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Karlsruhe – Betrunkener Autofahrer verursacht mehrere tausend Euro Schaden

Anzeige

Karlsruhe (ots) – Einen Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro verursachte in der Nacht auf Montag ein betrunkener Autofahrer in Karlsruhe, als er aufgrund seiner Alkoholisierung gegen einen geparkten Pkw fuhr.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr der 51-jährige Fahrer eines Fords gegen 02:00 Uhr die Karl-Wilhelm-Straße in Richtung Durlacher Tor. Vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung kollidierte er hierbei mit einem ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkten Audi. Trotz der erheblichen Schäden an beiden Fahrzeugen setzte der Mann seine Fahrt zunächst fort, da durch die Kollision jedoch die Vorderachse seines Fords gebrochen war, kam er nur wenige Meter weit.

Durch die Unfallgeräusche aufmerksam gewordene Zeugen verständigten umgehend die Polizei, sodass der 51-Jährige wenige Augenblicke später nach am Unfallort kontrolliert werden konnte. Ein im Rahmen der Unfallaufnahme durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem Mann einen Wert von über 0,9 Promille, woraufhin die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und der Führerschein des 51-Jährigen einbehalten wurde.

An den zwei beteiligten Fahrzeugen entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von etwa 9.000 Euro. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Aufgrund des in den Schienenbereich hineinragenden Verursacherfahrzeugs konnte aber eine Straßenbahn der Linie S2 ihre Fahrt für mehrere Minuten nicht fortsetzen.

Florian Herr, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4294459