Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Karlsruhe – Drei leichtverletzte Personen nach Unfall zwischen Straßenbahn und Lkw

Anzeige

Karlsruhe (ots) – Drei leicht verletzte Personen sowie ein Sachschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro sind die Bilanz eines Zusammenstoßes zwischen einem Lkw und ein Straßenbahn, der sich am Mittwochvormittag in Karlsruhe ereignete.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr der 57 Jahre alte Fahrer eines Getränketransporters kurz nach 10:30 Uhr die Karlstraße in Richtung Norden. Da am Karlstor das Linksabbiegen nicht möglich ist, fuhr er einige Meter weiter um dort eine Kopfwende zu machen. Dabei übersah er offenbar die von hinten herannahende Straßenbahn der Linie 4. Der 41-jährige Fahrer der Straßenbahn kann daraufhin einen Zusammenstoß mit dem wendenden Lkw nicht mehr verhindern. Durch die Kollision erlitten der 41-jährige Straßenbahnfahrer sowie zwei Fahrgäste in der Bahn leichte Verletzungen. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Alle drei Verletzten wurden vor Ort vom alarmierten Rettungsdienst versorgt.

An der Bahn entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro, am Lkw beläuft sich der Schaden auf etwa 5.000 Euro. Nachdem die beiden ineinander verkeilten Fahrzeuge getrennt waren, konnte die Bahnstrecke kurze nach 11:10 Uhr wieder freigegeben werden.

Florian Herr, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4271541