Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Karlsruhe – Erfolgreiche Personenkontrolle

Anzeige

Karlsruhe (ots) – Den richtigen Riecher bewiesen am frühen Sonntagmorgen Beamte des Polizeireviers Karlsruhe-West, als sie auf eine verdächtige Person aufmerksam wurden und bei der anschließenden Kontrolle ein offener Haftbefehl, verbotene Gegenstände sowie vermutliches Diebesgut zu Tage traten.

Gegen 02:30 Uhr bemerkten die Beamten eine verdächtige Person, die in der Kloppstockstraße in einem Hausflur verschwand. Aufgrund der vergangenen Kelleraufbrüche wurde der Nahbereich abgesucht, der Mann blieb jedoch verschwunden. Wenig später trafen die Polizisten erneut auf den Verdächtigen, als er ihnen auf einem Fahrrad entgegenkam. Bei der darauffolgenden Kontrolle wirkte der Mann sichtlich nervös und wollte sich der Überprüfung entziehen. Der Grund hierfür stellte sich schnell heraus, denn der 37-jährige Deutsche wurde per Haftbefehl gesucht. Bei einer anschließenden, freiwilligen Nachschau in der Wohnung des Verdächtigen konnten verbotene Waffen sowie vermutliches Diebesgut sichergestellt werden. Ebenso ergaben sich Ungereimtheiten, woher das von ihm mitgeführte Mountainbike stammt.

Die weiteren Ermittlungen gegen den 37-Jährigen müssen nun klären, ob sich der naheliegende Verdacht bezüglich einer Beteiligung an den jüngsten Kelleraufbrüchen erhärten lässt.

Florian Herr, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4189701