Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Karlsruhe – Gasaustritt in Wohnung

Anzeige

Karlsruhe (ots) – Am Freitag, gegen 11:20 Uhr, wurde ein 31-jähriger Mann bewusstlos in der Dusche liegend in einer Wohnung in der Karlsruher Sophienstraße aufgefunden. Vor Ort konnte ein erhöhter CO-Wert festgestellt werden. Durch die Berufsfeuerwehr wurde vorsichtshalber die Gasleitung des Hauses gesperrt. Auch die Gaszuleitung sowie die Gastherme im Badezimmer wurden gesperrt. Die genaue Ursache, wie es zu dem Gasaustritt kam, ist bislang noch nicht bekannt. Der Mann wurde mit schweren, jedoch nach aktuellem Stand nicht lebensgefährlichen, Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Eine 33-jährige Frau sowie ein 2-jähriges Kind, welche sich ebenfalls in der Wohnung aufhielten, wurden vorsorgehalber in eine Klinik gebracht. Die Berufsfeuerwehr Karlsruhe war mit 16 Personen im Einsatz.

Christina Krenz, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4137647