Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Karlsruhe – Mit Lkw Unfälle verursacht und geflüchtet

Anzeige

Karlsruhe (ots) – Eine 39-Jährige und einen 35 -Jährigen konnte die Polizei am frühen Dienstagmorgen auf einem Parkplatz der Straße des Roten Kreuzes vorläufig festnehmen. Einer Streife fiel kurz vor 02.00 Uhr ein Lkw mit einem Bitumenanhänger auf dem Parkplatz auf. Bei der anschließenden Kontrolle saßen die 39-Jährige auf dem Fahrersitz und der 35-Jährige auf dem Beifahrersitz. Die ersten Überprüfungen ergaben, dass beide nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis sind und unter dem Einfluss von Betäubungsmittel standen. Bei den weiteren Ermittlungen stellten die Beamten fest, dass mit dem Lkw am Montag zwischen 22.00 Uhr und 23.30 Uhr insgesamt drei Unfälle in Kronau und dem Stadtgebiet Karlsruhe, mit anschließender Unfallflucht, verursacht worden waren. Dabei wurden drei Pkw beschädigt. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Entsprechende Unfallspuren konnten am Lkw festgestellt werden. Beide wurden vorläufig festgenommen. Nach Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen konnten beide die Wache wieder verlassen.

Dieter Werner, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4184980