Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Karlsruhe – Radfahrer dank Helm nur leicht verletzt

Karlsruhe (ots) – Beim Zusammenstoß eines Radfahrers mit einem Pkw am Donnerstagabend in Karlsruhe-Durlach kam es vermutlich aufgrund des getragenen Helms nur zu leichten Verletzungen.

Nach derzeitigem Sachstand fuhr der Fahrradfahrer um 18.30 Uhr von einem Feldweg in die Alte Weingartener Straße ein. Wohl aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und einer regennassen Fahrbahn kam er in der dortigen Kurve auf die Gegenfahrspur und kollidierte mit einem entgegenkommenden Fiat. Der 33-jährige Radlenker kam dabei mit dem Kopf auf der Windschutzscheibe auf. Glücklicherweise wurde er dabei nur leicht verletzt, was mit hoher Wahrscheinlichkeit auch dem Tragen eines Helmes zugesprochen werden kann. An seinem Rennrad entstand ein Schaden von rund 500 Euro. Der Fahrer des Fiat blieb unverletzt, am Fahrzeug entstand ein Schaden von zirka 1.000 Euro.

Raphael Fiedler, Pressestelle
Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3990259