Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Karlsruhe – Unter Alkohol Unfall verursacht

Anzeige

Karlsruhe (ots) – Wohl aufgrund seiner erheblichen Alkoholeinwirkung kam am Mittwoch gegen 23.40 Uhr ein 27-jähriger Autofahrer in der Moltkestraße bei der Kreuzung der Kußmaulstraße von der Fahrbahn ab und überfuhr ein Verkehrszeichen an der dortigen Bahnhaltestelle. Anschließend fuhr der junge Mann weiter. Allerdings stoppte ihn eine Streife des Polizeireviers Karlsruhe-West, die dort zufällig unterwegs war, bereits nach rund 200 Metern.

Wie sich bei einem Alkoholtest herausstellte, wies der Fahrer einen Wert von 1,78 Promille auf. Er musste sich einer Blutprobe unterziehen und der Führerschein wurde einbehalten. Allein an seinem Pkw, der aufgrund des Schadens abgeschleppt wurde, schlägt ein Betrag von mindestens 6.000 Euro zu Buche. Der 27-Jährige wird sich nun wegen Straßenverkehrsgefährdung unter Alkoholeinwirkung und Verkehrsunfallflucht verantworten müssen.

Ralf Minet, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4243048