Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Karlsruhe – Versuchter Raub durch Gruppe Jugendlicher in der Oststadt

Anzeige

Karlsruhe (ots) – Ein 18-Jähriger ist in der Nacht zum Sonntag gegen 01.05 Uhr auf einem in der Veilchenstraße gelegenen Spielplatz von fünf bis sechs Jugendlichen beraubt worden.

Der unter Alkoholeinfluss stehende Geschädigte hatte sich den Angaben zufolge gemeinsam mit seinem gleichfalls alkoholisierten Schulfreund auf eine Parkbank der Spielstätte gesetzt. Es habe sich in der Folge die rund fünf Köpfe zählende Gruppe genähert, nach Aussage des Geschädigten vermutlich türkischer Herkunft. Beide seien aufgefordert worden, Geld herauszugeben. Als sich der 18-Jährige geweigert habe, sei er zu Boden gebracht worden und seine Geldbörse konnte er sichern. Die Gruppe sei danach um ihn herumgestanden und habe ihn geschlagen und getreten. Durch das Geschehen trug er Abschürfungen sowie möglicherweise Prellungen davon, die später allerdings keiner ärztlichen Behandlung bedurften.

Als ihm sein Schulfreund zu Hilfe kam, sei die Gruppe geflüchtet. Die Fahndung der anschließend alarmierten Polizei führte zur Feststellung einer sechsköpfigen Gruppe von Jugendlichen. Ob sie mit der Tat in Verbindung zu bringen sind, ist derzeit Gegenstand der weiteren Ermittlungen der Polizei.

Wer hierzu sachdienliche Angaben machen kann, wird gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter 0721/666-5555 in Verbindung zu setzen.

Ralf Minet, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4100957