Betrunkene Jugendliche haben für Ärger auf dem Eggensteiner Faschingsumzug gesorgt. Die Polizei war mit 80 Einsatzkräften vor Ort.
Die Polizei nahm den Tatverdächtigen fest (Symbolbild). | Foto: Archiv/Hora

Hinter Gebüsch gezerrt

Jugendliche verhindern in Philippsburg sexuellen Missbrauch eines Zehnjährigen

Anzeige

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen kam es am Montagabend in der Udenheimer Straße in Philippsburg zu einem versuchten sexuellen Missbrauch eines zehnjährigen Kindes.

Der 25 Jahre alte Beschuldigte ist schwer geistig behindert, so heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe.

Zwei Jugendliche verhindern Schlimmeres

Nach Sachstand begegnete der Junge gegen 22.30 Uhr dem 25-Jährigen auf der Straße. Er wurde unvermittelt von ihm hinter einem Gebüsch zu Boden gebracht und ausgezogen. Als zwei Jugendliche den Tatverdächtigen ansprachen, ließ er von dem Jungen ab.

Der 25-Jährige wurde von der Polizei vorläufig festgenommen. Wegen der geistigen Behinderung müssen die von Polizei und Staatsanwaltschaft eingeleiteten Ermittlungen wegen versuchten sexuellen Missbrauchs auch die Frage der Schuldfähigkeit klären, heißt es weiter.

pol/BNN