Unbekannte haben in der Nacht von Sonntag auf Montag den Wildpark verwüstet.
Der Wildpark wurde zwei Mal von Vandalen heimgesucht. (Archivfoto) | Foto: Donecker

Verbrechen im Februar

Nach Vandalismus in Karlsruhe: Zwei weitere Tatverdächtige ermittelt

Die Ermittlungsgruppe „Tunnel“, die zur Aufarbeitung der massiven Sachbeschädigungen in der Karlsruher Innenstadt Ende Februar beim Polizeirevier Karlsruhe-Südweststadt eingerichtet wurde, hat weitere Tatverdächtige ermittelt.

An Einbruch in KSC-Jugendheim beteiligt

Neben den bereits ermittelten 13, 15 und 16 Jahre alten Tatverdächtigen, von denen sich der 16-Jährige nach wie vor in Haft befindet, kamen die Beamten auch einem 19-Jährigen und einem 22-Jährigen auf die Spur, wie es am Donnerstag in einer Mitteilung hieß.

Die Beiden räumten nach der Durchsuchung ihrer Wohnungen ein, an einem Einbruch in das Jugendheim des Karlsruher SC und an einem Einbruch in ein Bürogebäude beteiligt gewesen zu sein.