Gerry Weber
Die Polizei hat mit der Hilfe von zwei Kaufhausdetektiven drei mutmaßliche Kleiderdiebe geschnappt. Die Männer wurden auf frischer Tat ertappt, als sie in zwei Kaufhäusern in der Karlsruher Innenstadt Kleidung im Wert von über 2000 Euro stehlen wollten. | Foto:  Horst Ossinger

In Karlsruhe

Kaufhausdetektive kommen Dieben auf die Spur

Anzeige

Die Polizei hat mit der Hilfe von zwei Kaufhausdetektiven drei mutmaßliche Kleiderdiebe geschnappt. Die Männer wurden auf frischer Tat ertappt, als sie in zwei Kaufhäusern in der Karlsruher Innenstadt Kleidung im Wert von über 2000 Euro stehlen wollten.

Erfolg für die Karlsruher Polizei: Dank der Unterstützung zweier Kaufhausdetektive fassten die Beamten am Montagnachmittag drei mutmaßliche Kleiderdiebe. Die Männer im Alter von 50 bis 56 Jahren sollen am Montagnachmittag Kleidung im Wert von über 2000 Euro aus zwei Kaufhäusern in der Karlsruher Innenstadt gestohlen haben, meldet die Polizei.

Ladendetektive beobachten Diebe

Ein Ladendetektiv beobachtete einen der Verdächtigen in einem Kaufhaus, wie er Kleidung entwendete und in das nächste Kaufhaus in der Kaiserstraße ging. Gemeinsam beobachteten die Detektive der beiden Läden dann, wie die zwei mutmaßlichen Diebe arbeitsteilig Kleidungsstücke in eine Umkleidekabine brachten und in einem Koffer versteckten. Dann verließen die Tatverdächtigen den Laden, ohne die Kleidung im Wert von rund 2000 Euro zu bezahlen, während ein dritter Verdächtiger vor dem Kaufhaus Schmiere stand. Die Ladendetektive nahmen die Verfolgung auf und alarmierten die Polizei. Die konnte die drei Diebe schnappen. Im Auto der drei Rumänen, die in Deutschland keinen Wohnsitz haben, entdeckte die Polizei dann noch mehr möglicherweise gestohlene Kleidung.

(ots/bnn)