Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Kehl, Auenheim – Brand in holzverarbeitendem Betrieb -Nachtragsmeldung-

Anzeige

Kehl, Auenheim (ots) – Nachdem immer wieder neue Glutnester aufloderten, hat der Feuerwehreinsatz auf dem Betriebsgelände in der Robert-Koch-Straße heute Morgen gegen 10 Uhr sein Ende gefunden. Kurz nach 11.30 Uhr wurden auch die Verkehrssperrungen aufgehoben. Nach aktuellen Erkenntnissen dürfte ein technischer Defekt an der zur Holzverarbeitung eingesetzten Maschine in Verbindung mit der bestehenden Hitze und Trockenheit zu dem Brandausbruch geführt haben. Der Sachschaden dürfte sich im Bereich von etwa 100.000 Euro bewegen. Verletzte sind keine zu beklagen. Die Ermittlungen am Brandort sind abgeschlossen.

/wo

Ursprungsmeldung vom 26.07.2018, 15.46 Uhr

POL-OG: Kehl, Auenheim – Brand in holzverarbeitendem Betrieb

Kehl, Auenheim – Die Ursache eines Brandes in einem holzverarbeitenden Betrieb in der Robert-Koch-Straße am heutigen Nachmittag ist noch unklar. Fest steht bislang, dass kurz nach 14.30 Uhr eine Lagerstätte für sogenannte ´Hackschnitzel´ in Brand geraten war. Die hierbei über dem Freigelände verursachte Rauchsäule war vor dem Eingreifen der Feuerwehren Kehl, Willstätt, Auenheim, Leutesheim und Bodersweier kilometerweit zu sehen. Der Sachschaden kann derzeit noch nicht genau beziffert werden, könnte aber über 100.000 Euro betragen. Nach ersten Erkenntnissen wurde auch eine zur Altholzbearbeitung eingesetzte Maschine in Mitleidenschaft gezogen. Menschen kamen nach ersten Erkenntnissen nicht zu Schaden. Zur Brandbekämpfung sind aktuell Teile der Otto-Hahn- und Robert-Koch-Straße, sowie der Graudenzer Straße gesperrt. Die Löscharbeiten dauern an. /pb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 – 211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4019747