Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Kehl, Bodersweier – Schwindel rechtzeitig aufgeflogen

Kehl, Bodersweier (ots) – Beamte des Polizeireviers Kehl ermitteln gegen einen Anfang 30 Jahre alten Mann wegen Diebstahls. Der Verdächtige erteilte Anfang Februar über einen Forstbetrieb den Auftrag, auf der Gemarkung Bodersweier vier Eichen zu fällen, obwohl die Waldgrundstücke in fremdem Eigentum stehen. Gegenüber dem Forstunternehmen täuschte der Mann vor, der Eigner des Grund und Bodens zu sein. Die Absichten des Auftraggebers dürften im gewinnbringenden Verkauf des Stammholzes gelegen haben. Als die tatsächlichen Eigentümer auf die rechtswidrig gefällten Baumstämme aufmerksam wurden, lagen die insgesamt rund acht Festmeter Eichenholz bereits auf einem Submissionsplatz. Der Schwindel hätte dem mutmaßlichen Dieb einen stattlichen Erlös gebracht. Ein Festmeter Eichenholz wird derzeit zwischen 300 und 500 Euro gehandelt. So konnte das Gehölz aber noch rechtzeitig beschlagnahmt werden, was den noch nicht genau abschätzbaren Schaden für die rechtmäßigen Besitzer zumindest eindämmen dürfte.

/wo

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 – 211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/3899133