Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Busfahrer verletzt

Kehl: Gefährlicher Abgang, Zeugen gesucht

Anzeige

Nachdem ein Busfahrer an der Haltestelle im Bereich des Bahnhofs leicht verletzt wurde, sind die Beamten des Polizeireviers Kehl auf der Suche nach Zeugen.

Der 37-Jährige stand am Sonntag gegen 17.30 Uhr eigenen Angaben zufolge an der Ladeklappe des von ihm gefahrenen Busses, als der unbekannte Fahrer eines mutmaßlich grauen oder schwarzen Renault Clio den Mann beim Rückwärtsfahren touchierte.

Der als Mittzwanziger beschriebene Lenker des Wagens stieg daraufhin aus und gab an, seinen Wagen parken zu wollen. Während der 37-Jährige zum Türgriff des dunklen Autos griff, beschleunigte der Fahrer, schleifte den Mann kurzzeitig mit und machte sich anschließend aus dem Staub.

Zur Behandlung seiner leichten Verletzungen wurde der 37-Jährige in das Krankenhaus nach Kehl gebracht. Der in Frankreich zugelassene Wagen soll mit vier Personen –  zwei Frauen und zwei Männern – besetzt gewesen sein. Zeugenaussagen zufolge soll der Lenker des Wagens hellhäutig und sein Beifahrer dunkelhäutig gewesen sein. Hinweise werden von der Polizei unter der Nummer 07851 893-0 erbeten.

ots