Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Kehl – Riskante Fahrt, wer wurde gefährdet?

Anzeige

Kehl (ots) – Die riskante Autofahrt eines 58-Jährigen verursachte am Mittwochabend nicht nur Sachschaden, sondern gefährdete auch andere Verkehrsteilnehmer. Der Endfünfziger befuhr mit seinem Skoda gegen 19.20 Uhr die Hafenstraße, wo er über den dortigen Kreisverkehr und ein Schild fuhr. Seine Fahrt führte Zeugenangaben zufolge in Schlangenlinien weiter in Richtung der L 75, welche er bei Neumühl verließ. Anschließend prallte der Skoda in der Kurve über die B28 in Richtung Neumühl gegen eine Abgrenzung, woraufhin der 58-Jährige sogar in den Gegenverkehr gekommen sein soll. Durch das aufmerksame Handeln des entgegenkommenden Verkehrsteilnehmers konnte eine Kollision vermieden werden. Nachdem die riskante Fahrt kurz darauf in Neumühl durch das beherzte Eingreifen eines Zeugen beendet werden konnte, stellte sich schnell ein möglicher Grund für das gefährliche Manöver heraus. Ein Atemalkoholtest attestierte dem Skoda-Fahrer einen Wert von über zwei Promille. Zeugen, welche die Fahrt des silbernen Pkw beobachtet haben und Personen, welche gefährdet wurden werden gebeten, sich mit den ermittelnden Beamten des Polizeireviers in Kehl unter der Nummer 07851/893-0 in Verbindung zu setzen.

/ma

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/3989212