Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Kehl – Teure Wendemanöver

Anzeige

Kehl (ots) – Ein 24 Jahre alter Autofahrer hat seinen Audi am heutigen frühen Morgen in einer Baugrube der Straßburger Straße versenkt. Der Mann hatte seinen A 3 kurz nach Mitternacht auf Höhe der Carl-Benz-Straße gewendet, um anschließend ins benachbarte Heimatland zu fahren. Hierbei hatte er nicht nur die umfangreiche Beschilderung, sondern auch einen Streifenwagen und die Warnungen der wegen eines vorangegangenen Unfalles eingesetzten Beamten ignoriert. Nach ersten Ermittlungen dürfte der Grund der zielstrebigen Fahrt in über zwei Promille Atemalkohol begründet sein. Den Mittzwanziger erwartet nach Auswertung einer erhobenen Blutprobe neben einer Strafanzeige und einem Fahrverbot auch eine Rechnung des beauftragten Abschleppunternehmens. Dem Unfall des Mittzwanzigers folgten in den frühen Morgenstunden noch drei weitere gleichgelagerte Unfälle. Um kurz nach 5 Uhr, um 6.49 Uhr und letztmals um 7.15 Uhr mussten Autofahrer ihre unerlaubten Abkürzungen und Wendemanöver in einer Baugrube der Straßburger Straße beenden. Verletzt wurde niemand.

/pb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4058077