Fahrrad
Fahrrad

Lahr, A5 – Zu wenig PS für Verfolgungsfahrt: Festnahme nach Einbruch

Anzeige

Lahr, A5 (ots) –

Die vorläufige Festnahme eines mutmaßlichen Einbrechers konnten am Donnerstagmorgen die Beamten des Verkehrskommissariats Offenburg auf der Autobahn verbuchen.

Kurz nach Mitternacht fiel einer Streifenbesatzung nördlicher der Anschlussstelle Lahr ein Radfahrer auf der rechten Spur in Richtung Offenburg fahrend auf. Sämtliche Anhalteaufforderungen durch Blaulicht und dem Ansprechen mittels Lautsprecher missachtete der Mann und versuchte weiter mit dem Fahrrad vor der Autobahnpolizei zu flüchten. Als der 27-Jährige im Bereich des Parkplatzes Gerstenmatt die Fahrbahn im Baustellenbereich verließ und seine Flucht zu Fuß fortsetzte, konnten die Beamten den Mann stoppen und vorläufig festnehmen. Der aus Osteuropa stammende Mann, der sich offenbar illegal in der Bundesrepublik aufhält, könnte nach ersten Ermittlungen für einen Einbruch in ein Einfamilienhaus in Lahr in Betracht kommen. Dort brach ein zunächst Unbekannter am Mittwochmorgen gegen 9:30 Uhr durch das Einschlagen einer Scheibe der Haustüre in die Räumlichkeiten ein, wurde jedoch durch einen Bewohner bemerkt. Dem Unbekannten gelang zwar ohne Beute die Flucht, er konnte jedoch gut beschrieben werden. Mittlerweile haben die Beamten der Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Nach einer Haftvorführung beim zuständigen Amtsgericht, dem Antrag der Staatsanwaltschaft Offenburg folgend, wurde der 27-Jährige zur Untersuchungshaft wegen des Verdachts des versuchten Wohnungseinbruchsdiebstahls in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Das benutzte rote Damenfahrrad der Marke Vortex dürfte zuvor im Bereich Lahr entwendet worden sein. Der oder die Eigentümer werden gebeten, sich mit den Beamten der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0871 21-2820 in Verbindung zu setzten. /rs

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-210
E-Mail: offenburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4297585