Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Lahr – Bilanz einer Polizeikontrolle

Lahr (ots) – Eine Kontrollstelle der Beamten des Polizeireviers Lahr erbrachte zwischen Freitagabend und Samstagmorgen in der Freiburger Straße gleich mehrere Anzeigen. Gleich vier Autofahrer müssen mit empfindlichen Bußgeldern, Punkten in der Verkehrssünderkartei und Fahrverboten rechnen, nachdem sie unter Einfluss von Betäubungsmitteln oder Alkohol ans Steuer saßen. Ein 18-Jähriger wollte gegen 20 Uhr seinen mitfahrenden Eltern das erworbene Fahrschulkönnen beweisen und fuhr eine Woche vor seiner Fahrschulprüfung ohne den notwendigen Führerschein in die Kontrollstelle. Er muss mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, sein Vater wegen des Zulassens rechnen. Zur gleichen Zeit versuchte ein anderer 18-Jähriger mit seinem Opel die Kontrollstelle zu umfahren. Nach einer kurzen Verfolgung konnte festgestellt werden, dass auch er keinen Führerschein vorweisen konnte. Bei einem weiteren Auto fiel auf, dass noch vor der Kontrollstelle der Fahrer mit seinem Beifahrer die Plätze tauschten. Dies blieb allerdings auch den Beamten nicht verborgen. Der Grund für den Sitzplatzwechsel war auch hier das Fehlen eines Führerscheines. Ein Mercedes-Fahrer wurde gegen 21 Uhr kontrolliert. Er hatte drei Kinder zwischen vier und sechs Jahren ohne jegliche Sicherung im Fahrzeug. Ein entsprechendes Bußgeld wird ihm die kommenden Wochen ins Haus stehen.

/rs

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/3942482