demenz | Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Lahr – Erfolgreiche Fahndung nach Raubüberfall / Jugendliche Tatverdächtige festgenommen / NACHTRAGSMELDUNG

Anzeige

Lahr (ots) – Nach dem Raubüberfall am 8. Februar auf ein Spielcasino in der Geroldsecker Vorstadt wurden die beiden festgenommenen Tatverdächtigen aufgrund ihres jugendlichen Alters zunächst in die Obhut ihrer Eltern übergeben. Nachdem die Ermittlungen der Beamten der Kriminalpolizei Offenburg mittlerweile vorangeschritten sind, wurden gegen die 14 und 15 Jahre alten Beschuldigten zwischenzeitlich auf Antrag der Staatsanwaltschaft Offenburg Unterbringungsbefehle nach dem Jugendgerichtsgesetz erlassen. Den zwei mutmaßlichen Tätern wurde im Verlauf des Freitagmorgens die vorläufige Festnahme erklärt. Sie wurden noch am Vormittag einem Haftrichter vorgeführt. Einer der Beschuldigten wurde im Anschluss in eine Jugendeinrichtung verbracht, der gegen den zweiten Beschuldigten bestehende Unterbringungsbefehl wurde gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt. Ob die jungen Männer für weitere zurückliegende Überfälle verantwortlich sind, ist nach wie vor Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

/ya

Ursprungsmeldung vom 10.02.2020, 14.59 Uhr

Lahr – Erfolgreiche Fahndung nach Raubüberfall Zu einer räuberischen Erpressung auf eine Spielhalle kam es am Samstagabend gegen 22:45 Uhr. Für zwei jugendliche Tatverdächtige endete dabei die Flucht mit ihrer vorläufigen Festnahme. Mit einer Sturmhaube maskiert, beziehungsweise durch einen Helm unkenntlich, betraten die zwei Verdächtigen die Spielothek in der Straße `Geroldsecker Vorstadt´. Zunächst soll dabei Geld gefordert worden sein, was durch eine Angestellte verweigert wurde. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, soll der 15-Jährige eine Schusswaffe, bei der es sich mutmaßlich um eine Softairwaffe gehandelt haben dürfte, gezogen und die Angestellte damit bedroht haben. Mit einem dreistelligen Betrag suchten der Jugendliche und sein ein Jahr jüngerer, mutmaßlicher Komplize das Weite in Richtung Innenstadt. Durch die Besatzung eines Polizeihubschraubers konnten die Verdächtigen am Boden ausgemacht und Streifenwagen zu deren Aufenthaltsort herangeführt werden. Die beiden zum Teil erheblich alkoholisierten Jugendlichen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in die Obhut ihrer Eltern übergeben. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen räuberischer Erpressung. /rs

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781/21-1211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4520731 OTS: Polizeipräsidium Offenburg

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4520731